Einzelansicht

Archiv

Stiftung aktuell

17. und 18. Juni 2017: Artenspektakel im Eichsfelder Grünen Band

18.05.2017

Experten beim "in die Natur gucken" über die Schulter schauen

Die Stiftung Naturschutz Thüringen und der Naturpark Eichsfeld-Hainich-Werratal bieten vom 17. zum 18. Juni zum GEO-Tag der Natur die exklusive Chance, verschiedenen Experten bei der Ermittlung der Artenvielfalt im Norden des Naturparks über die Schulter zu schauen.

Mit versierten Artenkennern können die Teilnehmer bei Bornhagen das Gebiet im ehemaligen Grenzstreifen, dem heutigen Grünen Band, erforschen und gemeinsam Fledermäuse und seltene Nachtfalter beim nächtlichen Lichtfang sowie Vögel, Pflanzen, Moose, Flechten und Amphibien bei Tageslicht entdecken. Am Sonntag, dem 18. Juni steht im Anschluss an die Entdeckungen im Tier - und Pflanzenreich des Grünen Bandes als Abschluss ein Besuch der Burg Hanstein auf dem Programm.

Für Platz zum Zelten und Angebote rund um das leibliche Wohl wird gesorgt sein. Übernachtungswünsche in festen Gebäuden (Pensionen o.Ä.) sind in eigener Initiative zu reservieren.

Anfangszeit: 17.06.17 um 19 Uhr. Treffpunkt und Hauptquartier „Am Hansteiner Teich“ in Bornhagen OT Rimbach. Die Teilnahme ist kostenfrei.
Parkmöglichkeiten gibt es auf dem Parkplatz 2 „Am Kammweg“, von wo aus ein kleiner Spaziergang (5 min knapp 500 m) zum Hansteiner Teich ausgeschildert sein wird.

Für die Planung der Zeltplätze und der gastronomischen Versorgung bitten wir um vorherige Anmeldung bis zum 12.06.2017 bei der Stiftung Naturschutz Thüringen unter
0361/3789288 oder per E-Mail an Peggy.Faulstich@tlug.thueringen.de