Projektdetails

Erweiterungskauf und Grundinstandsetzung einer Bergwiese in der Gemarkung Steinbach (Bad Liebenstein)


  • Antragsteller:  Arbeitskreis Heimische Orchideen Thüringen e.V.
  • finanzieller Gesamtumfang:  13.647,67 EUR
  • Förderung durch die Stiftung Naturschutz Thüringen: 11.706,00 EUR
  • Projektzeitraum: 09/2018 bis 06/2020

Projektbeschreibung

Ziele des Projektes sind Erwerb und Erstpflege einer ursprünglich sehr wertvollen Wiese. Die oligotrophe Bergwiese mit Borstgrasinseln wies noch bis vor 10 Jahren eine Vielzahl geschützter Pflanzen auf, darunter z. B. Kopfige Teufelskralle, Arnika, Feuerlilie sowie einige wenige Exemplare von Breitblättrigem Knabenkraut. Der Frühsommeraspekt wurde u. a. von Wiesen-Knöterich, Wald-Storchschnabel und Blutwurz bestimmt. An feuchten Stellen und am Waldrand breiteten sich Rauhaariger Kälberkropf, Mädesüß und Kleiner Baldrian aus. Am Quellbach waren Großes Springkraut (Impatiens nolitangere), Hain-Sternmiere und Quirlblättrige Weißwurz zu finden. Die Wiese wird seit nunmehr nahezu 20 Jahren nicht mehr landwirtschaftlich genutzt. Wiesenbrachestadien dominieren; die Folge ist eine Verfilzung der Wiesenvegetation. Aspe, Grauweide und Himbeere haben sich etabliert, von den Rändern erfolgt zunehmende Sukzession. Mehrere hochgewachsene und schattenwerfende Fichten tragen zu einer zunehmenden Ausdunkelung der Randbereiche bei und wirken sich negativ auf das Bergwiesenökosystem aus (Beschattung). Auf Grund der langjährigen Nichtnutzung sind umfangreiche Erstpflegearbeiten erforderlich. Die durchzuführenden Instandsetzungsmaßnahmen sollen zukünftig in Zusammenhang mit der Pflege des Flurstückes 2614 durchgeführt werden Zielstellung ist es, die Fläche zu sichern und einen guten Erhaltungszustand der Bergwiese einschließlich Borstgrasrasen zu erreichen. Außerdem sollen die Bestände von Arnika und Breitblättrigem Knabenkraut gesichert werden. Auszuführende Maßnahmen zur Zielerreichung sind: - Flächenerwerb - Erstpflege der Wiese – Mahd bzw. Mulchen und Beräumen der verfilzten Grasschicht - Beseitigung der Verbuschung einschließlich Beräumung von der Fläche - Entfernen von drei größeren Fichten sowie der randlichen Naturverjüngung - Nachpflege im Spätherbst - jährliche Mahd mit Beräumung und - ggfls. Artenhilfsmaßnahmen für Arnika und Breitblättrigem Knabenkraut Langfristige Zielstellung ist die Erhaltung des gesamten Bergwiesenkomplexes.


Projekte suchen


Suche einschränken nach...