Einzelansicht

Archiv

Stiftung aktuell

Natur und Geschichte rund um den Keudelstein

Im Zuge unserer Veranstaltungsreihe „Natur ist grenzenlos- 30 Jahre Grünes Band“ fand am 4. Mai 2019 im Süd-Eichsfeld die Rundwanderung "Natur und Geschichte rund um den Keudelstein" statt.

Zusammen mit dem Naturführer P. Mähler erkundeten die Teilnehmer den historischen Grenzverlauf rund um den Keudelstein. Das Wetter war genauso bewegend, wie die damalige Zeit der innerdeutschen Grenze.Von Hagel bis hin zu strahlendem Sonnenschein, vom Todesstreifen bis hin zu einer Lebensader. Der Kontrast hätte nicht besser sein können.

Es ging steil bergauf durch die Buchenwälder bis sich der Blick auf das Grüne Band öffnete -der Kolonnenweg und der Kfz-Sperrgraben wurden sichtbar.

Nach einer kleinen Verschnaufpause wurde die offene und freie Landschaft erkundet, die nun Natur und Geschichte vereinigt.

Ein besonders historisches Relikt war der "Grenzstein 102". Seine Geschichte reicht bis in das Jahr 1538. Die damalige festgelegt Grenze zwischen dem "Kulturfürstentum Hessen" und dem "Königreich Preußen" trennte