Einzelansicht

Archiv

Stiftung aktuell

Uriger Weidenweg durch die Wilden Weiden wächst weiter! Stiftung freut sich über tatkräftige Unterstützung!

Das Kalkniedermoor Alperstedter Ried, nördlich von Alperstedt, ist mittlerweile bekannt und geschätzt - besonders wahrscheinlich wegen den vierbeinigen Landschaftspflegern, die hier ganzjährig auf den wertvollen Feuchtwiesen grasen. Das Gebiet wird deshalb auch als Wilde Weide bezeichnet. Es gibt aber nahe des Rastplatzes am Alperstedter Ried auch noch andere wilde Weiden, urige und vielgestaltige Kopfweiden nämlich, die die Besucher des Gebietes bald noch näher unter die Lupe nehmen können. Im Zuge der Besucherlenkung entsteht seit Frühjahr, Dank der Initiative eines engagierten Anwohners, ein neuer Pfad durch diese wilden Weiden im doppelten Sinne.

Die Stiftung Naturschutz Thüringen, als Trägerin des Projektes, lädt am Dienstag, 25.09.2018 von 16:00 bis ca. 18:30 Uhr zu einem gemeinsamen Einsatz ein, um den Pfad zu Ende zu bauen. Hierfür sollen Hackschnitzel, die bereit liegen, auf dem Weg verteilt werden, um eine eindeutige Wegeführung zu erreichen.

Für Getränke und eine kleine Brotzeit hinterher ist gesorgt. Werkzeug steht in begrenzter Stückzahl bereit, Schubkarre und Schaufel können aber gerne auch mitgebracht werden.

Anmeldung zur Planung bitte bis Montag, 24.09.2018 an kontakt(at)stiftung-naturschutz-thueringen.de oder unter 0361/573931202.

Urige Weidengestalt im Alperstedter Ried